Brückencenter Remscheid

Zurück zur übersicht
Zeitraum:
Fertigstellung 04|2009
Ort:
Willy-Brandt-Platz 1, 42853 Remscheid
Bereich:
Handel & Industrie
Bauherr:
HBB Gewerbebau
Projektgesellschaft Remscheid mbH & Co.KG
Nutzer / Mieter:
Kaufland
INTERSPORT
Bahnhofsbuchhandlung
Projektvolumen:
32.000m² BGF
550 PKW Stellplätze
Leistungen:
Gebäudeplanung LP 5-8
Technische Gebäudeausrüstung LP 1-8 NT Nord
Technische Gebäudeausrüstung LP 6-8 BT Süd

Remscheid ist als traditioneller Standort deutscher Metall- und Werkzeugindustrie eine kreisfreie Großstadt im Bergischen Land und  Bestandteil der Metropolregion Rhein-Ruhr. Auf dem zwischen Innenstadt und dem Südviertel gelegenen Grundstück des alten  Hauptbahnhofs mit der Bahntrasse entstand das  Einkaufs- und Freizeitzentrum Brücken-Center.

Insgesamt stellt das Gebäudeensemble eine anspruchsvolle Neugestaltung des Remscheider Bahnhofs dar und tritt als wesentliches Merkmal der Stadtgestaltung in Erscheinung. Südlich der neuen Fußgängerbrücke, die auch die Bahnsteige erschließt, liegt mit rund 32.000 m² BGF das Einkaufs- und Freizeitzentrum und insgesamt 550 Parkplätzen.  Ankermieter ist Kaufland, weiterhin finden sich hier Gastronomie, Apotheke, Frisör, Postfiliale, Buchhandlung, ein Sportgeschäft, sowie verschiedene Sortimente im Bereich Bekleidung, um das Angebot zu komplettieren.

Das Gesamtobjekt besteht aus einem zweigeteilten Gebäudekomplex, sowie einem Brückenbauwerk zur Verbindung des südlichen Areals mit dem Stadtzentrum und ist mit seiner auffälligen Farbgebung in warmem Rot weithin sichtbar. Der Baukörper des nördlichen Areals zieht sowohl durch seinen trapezförmigen Grundriss, als auch durch sein helles, auskragendes Kopfteil, das auf dunklem Sockel liegt und seine farbigen Fassadenelemente die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich.

Website wird geladen…