Wohnhochhaus Friedrichshain Berlin

Sanierung von 136 Wohneinheiten in Berlin Friedrichshain

Zurück zur übersicht
Ort:
Andreasstraße 22, 10243 Berlin
Bereich:
Wohnen
Bauherr:
Thomas Kreye c/o Klimek und Co.
Grundstücksverwaltung GmbH
Projektvolumen:
18 Geschosse
136 Wohneinheiten
Leistungen:
Gebäudeplanung LP 5-8
Technische Gebäudeausrüstung LP 1-8

Im Berliner Stadtteil Friedrichshain, einem Szeneviertel mit einem lebendigen Nacht- und Kulturleben, dass über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist, galt es, ein 18-geschossiges Wohnhochhaus in Plattenbauweise aus dem Jahr 1969 zu sanieren. Durch kurze Wege zu U- und S-Bahn ist die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz hervorragend. Parkplätze sind in ausreichender Zahl in der direkten Umgebung vorhanden.

Das Wohnhochhaus Friedrichshain befindet sich Andreasstraße, Ecke Singerstraße. Durch die komplette Fassaden- und Gebäudesanierung wurde das Gebäude in städtebaulicher und architektonischer Hinsicht aufgewertet und erhielt mit seiner anthrazitfarbenen Aluminiumfassade, die durch vertikale Lisenen strukturiert ist, eine attraktive und zeitgemäße Optik. Der Eingangsbereich wurde von der Rückseite im östlichen Bereich auf die Westseite verlegt und mit einem Vordach betont.

Die 136 Wohnungen wurden durchsaniert und in ihrer Funktionalität und räumlichen Qualität aufgewertet, ohne wesentlich in die Tragstruktur einzugreifen. Die ursprüngliche Grundrissstruktur konnte größtenteils erhalten werden. Vom Balkon der höheren Wohnungen oder der Dachterrasse reicht der Blick über das Häusermeer hinweg bis zum Horizont.

Website wird geladen…